Über Sri Chinmoy

Sri Chinmoy wurde in Indien geboren und trat nach dem Tod seiner beiden Eltern im Alter von 12 Jahren in den Sri Aurobindo Ashram in Südindien ein. Dort lebten bereits seine Geschwister. In der modernen spirituellen Gemeinschaft praktizierte er Meditation und erhielt eine Ausbildung. Zudem arbeitete in deren Einrichtungen und Heimarbeitsbetrieben. Von 1956 an war er der persönliche Sekretär des Generalsekretärs des Ashrams, Nolini Kanta Gupta. Chinmoy übersetzte seine Schriften vom Bengalischen ins Englische. 1964 bewegte ihn eine innere Botschaft dazu, in die Vereinigten Staaten umzusiedeln, um seinen spirituellen Erfahrungsschatz an spirituell suchende Menschen im Westen weiterzugeben.

Sri Chinmoy wohnte in New York und gab dort und auf seinen Reisen viele Vorträge über Meditation und Spiritualität, unter anderem auch an Universitäten in Havard, Oxford, Frankfurt, Wien und Zürich. Zudem reiste er in viele Länder, um kostenlose Konzerte zu geben. In Deutschland, Österreich und der Schweiz gab Sri Chinmoy insgesamt 60 Konzerte, um den Zuhörern durch seine meditative Musik eine Erfahrung inneren Friedens und der Freude der Seele zu vermitteln. Seine Lehren über Meditation und ein ganzheitliches spirituelles Leben haben viele Schüler angezogen. Weltweit entstanden über 300 Sri Chinmoy Zentren, darunter rund 25 im deutschsprachigen Raum. Sie dienen als regelmäßiger Treffpunkt seiner Schüler für Gruppenmeditationen und zudem wird die Kunst der Meditation in deren Räumlichkeiten gemäß echter Yogatradition kostenlos an Interessierte weitergegeben.

Sri Chinmoy verließ im Jahr 2007, im Alter von 76 Jahren, seinen Körper. Bis zum letzten Moment führte er ein aktives Leben. Stets war er besonders darum bemüht, die guten Eigenschaften in anderen Menschen zu fördern und sie zu inspirieren, wahre Erfüllung zu finden. Sri Chinmoy TV ist eine Videosammlung, die von dem Lebenswerk des spirituellen Lehrers inspiriert ist, wozu seine künstlerischen und sportlichen Aktivitäten und Initiativen gehören. Die Webseite gibt auch die Möglichkeit sich an vielfältigen Videobeiträgen der Mitglieder der Sri Chinmoy Zentren zu erfreuen.

Sri Chinmoy – ein Leben in Videos

Durch seine Aktivitäten auf vielfätigen Gebieten, zeigte Sri Chinmoy, wie regelmäßige Meditation und ein spirituell ausgerichtetes Leben sich in allen Formen von erfüllenden Aktivitäten ausdrücken kann.

Das Leben von Sri Chinmoy

Videos, die einen Überblick über das Leben von Sri Chinmoy geben. Sie zeigen, wer Sri Chinmoy ist und einige seiner Aktivitäten.

Friedenskonzerte

Diese unsere Welt hat alles außer einem: Frieden. Und dieser Frieden muss von innen beginnen. Wenn wir Frieden im Verstand haben, nur dann kannst du mir eine Hilfe sein … . Ich spiele doch einige Instrumente und biete seelenvolle Musik an – nicht die Musik, die unser Vitales anregt, sondern die Musik, die unseren inneren Hunger vergrößert, der unsere Liebe zu Gott ist.

– Sri Chinmoy

Vorträge und Interviews

Sri Chinmoy gab Vorträge an Universitäten in allen 50 Staaten Amerikas, einschließlich der Ivy League Universitäten, sowie in Oxford, Cambridge und und vielen anderen Universitäten rund um den Globus. Er gab auch zahlreiche Radio- und Fernsehinterviews zu verschiedenen Themen.

Sri Chinmoys Kunst

In einem 33 Jahre umspannenden Zeitraum von 1974 bis 2007 malte Sri Chinmoy Tausende von mystischen abstrakten Gemälden, die er Jharna Kala (Quellenkunst) nannte, sowie nahezu 16 Millionen Vogelzeichnungen, die die Freiheit der menschlichen Seele symbolysieren.

Sri Chinmoy sportliche Aktivitäten

Sri Chinmoy liebte das Laufen und Tennis. Zudem fühlte er, dass Sport unser Leben bereichern und eine große Bedeutung haben kann. Zudem begann er in den 50er Jahren mit dem Gewichtheben und unternahm bemerkenswerte Kraftakte, um zu zeigen, dass Alter und Unmöglichkeit nur im Verstand existieren.