Während eines Besuchs in China Ende 2004 und Anfang 2005 schuf Sri Chinmoy viele einzigartige Gemälde mit traditionellen chinesischen Tinten, Pinseln und Reispapier. Jedes dieser Gemälde hatte ein Thema, das ein edles Streben der Menschheit widerspiegelt – zum Beispiel Geduld, Würde, Toleranz – das dann auf der Seite des Bildes in Bengali, Chinesisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Russisch und Spanisch übersetzt wurde.
 Kamera und Schnitt: Mridanga Spencer.